ThetaTransformation


Bei der ThetaTransformation stehen Deine Verhaltensmuster im Vordergrund, mit denen Du Dir immer wieder selbst im Weg stehst. Die meisten hast Du nicht selbst entwickelt, sondern von anderen Personen oder aus früheren Inkarnationen übernommen. Ziel ist es, Dein Bewusstsein über diese karmischen Anhaftungen zu erweitern, damit Du sie ablegen kannst. 

 

Während einer intensiven Meditation gehen wir der Ursache Deines Musters auf den Grund. Auf diese Weise kannst Du besser begreifen, welchen Zweck es einst erfüllt hat. Alleine dadurch kannst Du bereits emotionale Distanz dazu einnehmen. Der meditative Zustand unterstützt Dich außerdem dabei, das Muster zu verändern oder Dich gar ganz davon zu lösen.     


Weiteres zur Methode


Bei der Theta-Transformation handelt sich um eine spezielle Art der Meditation. In diesem Zustand ist es dem Klienten möglich, Vorgänge in seinem Unterbewusstsein vor seinem Inneren Auge sichtbar zu machen. Diese erscheinen meist in Form von bewegten Bildern. Geschieht so etwas auf natürlichem Weg, spricht man von Träumen. Im Unterschied dazu ist der Klient während der ThetaTransformation bei vollem Bewusstsein. Dadurch ist er in der Lage an seinen Mustern gezielte und nachhaltige Veränderungen vornehmen. Auf diese Weise kann er bestimmte Verhaltensweisen ablegen, mit denen er sich im Alltag immer wieder unbewusst selbst sabotiert.     

 

Oft wird die ThetaTransformation mit der Hypnose verwechselt. Diese steht nicht selten in der Kritik, da dabei häufig vorgefertigte Suggestionstexte verwendet werden, die dem einzelnen Klienten nicht gerecht werden. Die ThetaTransformation versteht steht sich als Alternative zur Hypnose. Sie kombiniert Techniken aus der Systemik, der Energetik und des Mentaltrainings und verzichtet auf die standardisierte Suggestion. So ist es möglich, auf die individuellen Bedürfnisse des Klienten besser einzugehen.   

 

Die Vorteile gegenüber der Hypnose

  • individuelle Gestaltung der Sitzung: Verzicht auf standardisierte Suggestionstexte
  • Nachhaltigkeit: Transformation der Aura über das Zellgedächtnis
  • bessere Effizienz durch höhere Intensität: Theta- statt Alpha-Zustand